Eiger, Mönch & Jungfrau

Hallo zusammen,

es hat etwas gedauert die Eindrücke zu verarbeiten, das Zelt zusammen zupacken und wieder Heim zu düsen.

Wie war unser Pfingstsonntag so? Nach dem bomben Essen am Samstagabend legten wir uns schlafen. Okay, wir haben es versucht es war aber schier unmöglich wirklich zu schlafen. Es war nass und dadurch irgendwann sehr kalt und trotzdem so gar keine Luft in dem Zelt. Das war eine gruselige Nacht. Naja aber so war, irgendwie zum Glück, unsere Nacht halb 6 zuende. Wir zogen uns also an und um 6 liefen wir mal in die andere Richtung als am Abend… Richtung Berge.. (Stechelbahn). Der Blick war genial .

IMG_2345

Je weiter wir liefen desto mehr wuchs die Idee wir müssen da hoch. Als der Drang immer größer wurde wenigstens nach Mürren zu fahren war es bereits 6:38 Uhr. Um 7:07 Uhr sollte die erste Bahn fahren. Also fix zurück zum Zelt, anziehen und Rucksack packen, los gehts. Punkt 7:05 Uhr waren wir an der Talstation und hatten das Ticket gelöst. Leider hatte ich mich geirrt diese Bahn fuhr bereits 07:01Uhr ab. Also hatten wir jetzt noch eine halbe Std. um ein Brötchen und ein Kaffee zu kaufen. Halb 8 stiegen wir also in die Bahn Richtung Mürren. Erster Halt und Umstiegspunkt war die Grütschalp (1487m.ü.M). Dann stiegen wir in die Schmalspurbahn und fuhren nach Mürren(1639m.ü.M.). Ein herrliches Dörfchen mit traumhaften Blick. Und um 8 Uhr in der Früh ist man dort allein. Einfach genial.

IMG_2370

So nun waren wir in Mürren der eigentliche Zielort. Wenn wir nicht von hier schon das Schilthorn erahnen hätten können. Der Drang nach ganz oben wurde stärker. Also suchten wir die Talstation der Schilthornbahn auf. Dort legte man es uns ans Herz, wenn dann genau jetzt nach oben zu fahren, da der Blick sehr gut war. Naja nach kurzem zögern inverstierten wir das Geld und auf ging es. Nächster Halt sollte die Mittelstation Birg (2677m.-ü.M) sein. Hier ist auch der sogenannte Thrill-Walk zu finden. den wir aber erst bei der Talfahrt besuchten.

IMG_2594

Von hier gehts dann endlich zum Piz Gloria auf dem Schilthorn (2970 m.ü.M.). Hier oben war die Aussicht genial. Wir verweilten hier mind. 2h und konnten uns kaum satt sehen von den 3 Größten Bergen (Eiger 3967m , Mönch 4107. und Jungfrau 4158m) aber auch die weißen Gipfel rundherum sind einfach genial. Wir hatten einfach Bombensicht und geniales Wetter. So verbrachten wir unser Frühstück oder wie der Schweizer sagen würde das z´nüni mit dem Gesicht in der Sonne und dem Blick auf das Alpenpanorama. Abgesehen von den asiatischen Touristen war es Erholung pur für Körper und Geist. Gegen 10:30 Uhr zogen Wolken auf und der Blick verschlechterte sich von Minute zu Minute. So zogen wir uns wieder zurück und kamen um 12 Uhr am Zeltplatz wieder an. Schliefen noch 2h in der sonne und packten dann pünktlich vor dem Regen die Sachen zusammen und fuhren Heim. Der Regen begleitete uns eine ganze Weile immer wieder aber trotzdem war es eine angeneme Fahrt. Um 20 Uhr waren wir zuhause und fielen bald totmüde aber glücklich ins Bett.

Es war einer der besten Kurzurlaube die wie je hatten!

LG Anke, Frank, Q& Kälbchen

P.s.

neues Zelt kaufen!!!

  • noch einen Kocher, Geschirr, und weitere Gepäckrolle wird benötigt bevor es in den Sommerurlaub geht.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s