die Affen sind los….

soooo die Sonne scheint…der Besuch ist wach, Leon auch wieder Zuhause also auf geht s nach Frankreich!

Um 6.30 Wurde Frank aus dem Schlaf gerissen. Leoni von Jugendtours rief an das Leon in 1h in Karlsruhe wäre. Also los ging s. Für mich begann der Tag gegen 8 zusammen mit unseren Besuchern aus Freital. Wir richteten schön das Frühstück während Maik wieder Fussball spielen „durfte“ mit Luca. Um ca. 11 Uhr brachen wir dann Richtung Frankreich auf. Kintzheim war unser Ziel! Das liegt ziemlich nah an der Hoch Königsburg die wir aber nur kurz umrundeten.

Nach guten 60km war unser Ziel der Affenwald endlich erreicht. Rucksäcke wurden geschultert und los ging die Tour. Luni traf es doch am besten sie hatte wenigstens eine Sitzgelegenheit dabei 😉 Die Sonne prasselt ganz schön aber im Wald ging es. Wobei die Affen doch auch sichtlich ermüdet waren. Vllt waren sie auch nur von den Besuchern und den vielen Fotoshootings gelangweilt. Aber was interessiert uns schon fremdes Leid. Wir fütterten sie auch mit Popcorn und fotografierten wild jeden der uns ins Visier kam. Und natürlich hatte ich wie immer das Teleobjektiv für die Kamera nicht dabei *grml*. Nach guten 3 h verließen wir den Affenwald und picknickten auch erstmal gemütlich um dann in eine kleine Shoppingtour zu starten. Zum Abschluss des Tages gingen wir noch lecker essen in Buggingen. So war nun auch schon der Urlaub der 4 Freitaler zu Ende bei uns. Aber wie ich gehört hab komm sie bald wieder in den schönen Schwarzwald. 😉 Wir freuen uns….<3

Grüße an Nicole, Maik , Luca und Luni

 

Anke Frank und Leon

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s